Programmgeschichte 2002

Letztes Update: 13. 09. 2003

01. 01. 2002

  • Ein durchgerissener Gildenausweis ist ein durchgerissener Gildenausweis.
  • Die Goldbelohnung für Gladiatorenkämpfe wurde nicht wirklich ausgezahlt.

    06. 01. 2002

  • Die Entfernung zwischen Stammeslandstrich und Produktionslandstrich wirkt sich nur halb so stark wie normal aus, wenn es um Goldminen oder Schlangengruben geht.
  • Die Meldung, daß man vor Gift durch SU geschützt worden ist, ging nicht an das potentielle Opfer, sondern an den Zaubernden.
  • Text für Ordenwärmer etwas weniger mißverständlich (es ist KEINE Voraussetzung, einen Erzmagier zu haben, um den Ordenwärmer zu erhalten).
  • Sklavenernte war manchmal zu gut, weil ich vergessen hatte, das Terrain dabei zu berücksichtigen und außerdem den Glaubenswert zu stark gewichtete.
  • Ein mysteriöser Bug führte dazu, daß ein Revolutionsbitork beim Kontrollieren, ob die Eigenschaft Multischatzanlegen freigeschaltet wird, zu einem Absturz von Ork führen konnte.
  • Version 3.03d definiert.

    11. 01. 2002

  • FS-Meldung nun wirklich richtig korrigiert.
  • Für gerade gestorbene Spieler wird die Todesursache in der Kiebeldatei ausgegeben.
  • In der Kiebeldatei wird ausgegeben, aus welchem Feld ein Spieler umgezogen ist.
  • Kiebeldatenversion auf 5 erhöht.
  • Beim Spenden für den Vorlandkrieg muß immer ein Soldat im Stammesheer übrig bleiben. Das soll davor schützen, daß man irrtümlich alle Mysterien, Monster usw. im Stammeslandstrich verliert. Das passiert nämlich, wenn die Soldatenzahl in einer Burg auf 0 absinkt.

    12. 01. 2002

  • Neuer Auswertungskopf.

    13. 01. 2002

  • Kritischer Fehler gefunden: wenn Spielerdaten in der Karte editiert werden, werden die Ruhmpunkte verfälscht, weil ich den Wert für "Ruhmpunktezugewinn" versehentlich auch bei "Ruhmpunktewert insgesamt" speichere.

    19. 01. 2002

  • Die WN-Schalter können jetzt wirklich nur einer nach dem anderen zurückgelegt werden.

    26. 01. 2002

  • Der Wert der Heeresstärke, die für die Soldaten erforderlich ist, die ein Monument erobern sollen, wird jetzt auch richtig mit zwei Dezimalstellen angegeben.
  • Versehentlich wurde beim Geben des GS-Befehls die Prozedur für DL aufgerufen, was zu der Fehlermeldung "Einen Befehl DL habt Ihr nicht" führte.
  • Der Anlagenname kann im Pflegemenü (Ausgabebildschirm) pro Spiel eingestellt werden.
  • Version 3.03e definiert.

    27. 01. 2002

  • Falls die Rangbezeichnung "Unterhäuptling" geändert wird, wirkte sich das nicht auf die "Aus der Gesellschaft"-Meldungen aus.
  • Ein Held, der sich einem Spieler zugesellt, welcher gerade einen HP-Befehl gegeben hat, hat viel zu niedrige Werte für A, V, M, K.
  • Das Heldenpflegefenster speicherte nur die Helden lebender Spieler ab. Dadurch gab es unvollständige Schatzbezüge, weil Schätze von toten Spielern keinen Helden hatten, bei denen sie gespeichert waren.
  • Das Fenster mit der Anzeige, daß K bei einigen Helden kleiner als MaxK sei, sollte jetzt seltener auftauchen.

    28. 01. 2002

  • In die Rekrutierungstabelle ist auch eine Spalte "Erfahrung" ("Er") aufgenommen worden.
  • Bei Heldenduellen wird die gewonnene Erfahrung angegeben.
  • Die Meldungen über Preistendenzen entfallen.

    29. 01. 2002

  • Bei Partien mit einer Ruhmpunkteabrechnung muß der UW-Befehl scheitern, wenn der Unterwürfige mehr als 75% Ruhmpunkte (statt Gollumpunkte) hat.

    02. 02. 2002

  • Die Angaben für die Partieeinstellungen in den öffentlichen Ausdrucken für die Burgheeresstärke, die Katapulttrefferwahrscheinlichkeit und die Katapulttrefferwirkung sind besser lesbar.

    03. 02. 2002

  • Das Beispiel in der Erläuterung eines Monumentbefehls für einen ebensolchen ist verkehrt, weil kein Feinmaterial enthalten ist.

    09. 02. 2002

  • Der Festungsbonus ist jetzt auch beim Editieren der allgemeinen Daten bearbeitbar. Bisher konnte man ihn nur beim Start festlegen. Außerdem habe ich dabei entdeckt, daß ich einen individuell festgelegten FS-Bonus gar nicht abgespeichert habe.

    12. 02. 2002

  • Eine Pagode wird von den Priestern dann nicht mehr gefordert, wenn ein bestimmtes Glaubensniveau überschritten worden ist.

    15. 02. 2002

  • Beim Plündern einer Stammesburg, die das Glaubensmysterium hat(te), wurde dieser Schalter nicht gesetzt. Das hat die Folge, daß eine neu errichtete Nebenburg auch das Glaubensmysterium bekommt.

    16. 02. 2002

  • Aufgrund eines Hinweises von Bernd Renzing gibt es jetzt einen besseren Hinweis, wenn zwar das C-Rätsel gelöst wird, aber die Produkte bzw. das WN nicht für die Verleihung der Eigenschaft reicht, C-Produkte herstellen zu dürfen.

    17. 02. 2002

  • Einen supertollen Bug gefunden, und zwar ganz im Urschleim meines Codes. Die Stringwert-Funktion, die aus einem String eine Zahl macht, ist eigentlich als Ersatz für Val gedacht gewesen, weil sie sicher ist. Dachte ich. In Wirklichkeit flippt die Funktion aus, wenn der String, der übergeben wird, mindestens 11 Zeichen enthält (oder 10, und das erste Zeichen ist eine 3 oder höher). Und das passierte, weil Ork eine Emailadresse, die viele, viele Ziffernzeichen hintereinander enthielt, darauf testete, ob sie eine Zahl ist. Daß man solche Emailadressen haben kann, also wirklich. Nun ist es behoben, aber nun können auch nur noch höchstens 9stellige Zahlen erkannt werden.
  • Im Editor von Ork habe ich vier neue Funktionen eingefügt: Zeilen numerieren, Zeilen mischen, Textrechteck bearbeiten (wie bei KS) sowie "Umwandeln einer Pegasus-Adreßliste in eine Versandliste für Ork". Die letztere Funktion ist eigentlich nur für mich gedacht. Sie macht aus einer im Format "tagged text format" exportierten Adreßbuchdatei eine Versandliste ohne Nummern. Danach muß man die Zeilen mischen und danach numerieren (rechtsbündig, ein Leerzeichen als Trennung). Dann hat man eine perfekte Versandliste für die Orkpartie. Sehr praktisch, wenn man Pegasus-Mail-Benutzer ist.

    02. 03. 2002

  • Söldnergrundpreisgewicht eingeführt. Je höher diese Variable ist, desto stabiler ist der Söldnerpreis (100: Keine Änderung gegenüber dem Ausgangssöldnerpreis, 50: normal, 0: Preis verändert sich ausschließlich aufgrund Angebot und Nachfrage). Das kann sowohl in der Setupdatei als Vorgabe eingestellt werden als auch individuell beim Start einer Partie festgelegt werden.

    09. 03. 2002

  • Ein Revolutionsbitork hatte immer den Rang, den der Spieler hatte, dessen Spielernummer der Revolutionsbitork übernimmt. Der Hinweis stammt von Henrik Dittmann.

    10. 03. 2002

  • Beim Konvertieren von Text in HTML kann man jetzt auch zusätzliche Zeilen für das <head>-Segment im HTML-Dokument eingeben, zum Beispiel für CSS-Links.
  • Das Häkchen im Optionenfenster für "Letzte Daten laden" war gelegentlich unmotiviert gesetzt.
  • Die Meldung "QOpt: Weiße Standarte" wurde in ORKEXPL.PHR nicht gefunden.

    24. 03. 2002

  • Ork auf Indy umgestellt. Damit ist auch die Verwendung von Email-Providern möglich, die eine Authentifizierung bei SMTP verlangen (Danke an Sascha Adams für die Schlüsseltips).

    16. 04. 2002

  • Falls gemeldet wird, daß die Ehefrau vernichtet worden ist, wird sie auch wirklich im Datensatz gelöscht, so daß man wieder heiraten kann.

    20. 04. 2002

  • Version 3.04 definiert.

    16. 06. 2002

  • Eine Meldung eingefügt, wenn zwei Stammesheere sich gegenseitig belagern, eines davon zurückgedrängt wird und dieses einen Moloch hat. Dann findet nämlich wider Erwarten eine Molochbratzung statt. Das habe ich nicht geändert, aber immerhin wird der Spieler darüber informiert, so daß er denken muß, daß es vernünftig so sei.

    30. 06. 2002

  • Fehler bei der Berücksichtigung des Steuerbonusses bei der Berechnung des Steuerschocks korrigiert.

    01. 07. 2002

  • WB-Befehl eingebaut.
  • Vorab-Informationen-Maske eingebaut. Damit kann man bestimmte Wünsche der Spieler vor Versenden der Startauswertung eingeben. Die Maske wird mit der rechten Maustaste im Spielerverwaltungsbildschirm aufgerufen (über der Spielernr.). Muß man nicht nutzen, kann man aber...
  • Beim Eingeben von Spielern mittels Vorab-Informationen-Maske kann man auch eingeben, ob der Spieler für oder gegen eine zylindrische Karte ist. Beim Auswerten des Startdatensatzes (was man ja auch vor Versenden der Startauswertungen einmal machen muß) werden die Stimmen dann gezählt. Je nach Mehrheit wid dann die zylindrische Karte eingeschaltet oder nicht. Bei Stimmengleichheit bleibt der eingestellte Status unverändert.

    13. 07. 2002

  • Die in der Auswertung angegebenen Budgets konnten sich geringfügig absenken, bevor der VK-Befehl ausgeführt wurde. Grund dafür waren überraschende Änderungen des Wirtschaftsindexes zwischen Auswertungsende des letzten Zuges und dem VK-Befehl des nächsten Zuges. Inzwischen wird das Budget im Datensatz gespeichert, so daß es nicht mehr zu Veränderungen kommt. Das Budget fürs nächste Mal wird am Ende des Zuges berechnet.

    20. 07. 2002

  • Die Angabe der Soldaten in der Rangvorausschau war unrichtig; sie bezog sich nur auf das Stammesheer, statt - wie es richtig gewesen wäre - auf alle Soldaten.

    21. 07. 2002

  • Eine nicht dokumentierte Funktion eingebaut, die nur über einen Shortcut (Strg-Shift-F11) erreicht werden kann: komplette Ausgabe aller Signaturen in einer Datei.

    28. 07. 2002

  • Der WB-Bauernbonus gibt nicht nur 100 Bauern, sondern auch 200 LE.
  • Der MN-Boost gibt außerdem zwei Magier und 200 G mehr.

    05. 08. 2002

  • Die Änderung vom 13. 07. 2002 hat leider auch beim Partiestart dazu geführt, daß das Budget für den ersten Zug 0 Goldohren betrug.

    24. 08. 2002

  • WB-Glück als Schalter in der Spielerseite editierbar.

    25. 08. 2002

  • Mit einer bestimmten (geringen) Wahrscheinlichkeit überlebt ein Stamm, der von einem weiblichen Stammesführer geführt wird, eine Plünderung eines männlichen Stammesführers.

    01. 09. 2002

  • NMR-Statistik für GM-Report und den "An-alle"-HTML-Ausdrucken.

    08. 09. 2002

  • Bei neuen Partien wird defaultmäßig der richtige Name im Auswertungskopf mit angegeben.
  • Die Symsteuerzeichen S+ und S- werden interpretiert.
  • Richtet man einen neuen Orkhort ein, wird auch das Terrain angegeben (auch in der Kiebeldatei berücksichtigt).
  • Die Spieler mit einem NMR werden in der Kiebeldatei verzeichnet.

    09. 09. 2002

  • Zahlen ab 1000 werden mit Leerstellen zur Trennung der Tausender ausgegeben.

    10. 09. 2002

  • In einigen Fällen werden jetzt neben dem Namen der Stammesführer zusätzlich auch deren Landstriche angegeben, um das Nachblättern in den Unterlagen zu minimieren.
  • Schlechtes Wetter tritt nicht vor Jahr 6 ein bzw. auf.
  • Wenn die Materialien für die automatische Abbuchung für Erweiterungsbauten nicht reichen, wurde bislang keinerlei Aussage zu den Lebensmitteln und zu dem nötigen Gold gemacht.
  • Abmilderung trojanischer Frösche (keine Schnapsstrafe).
  • Veränderungen beim alten Mütterlein (Auftritt von Corknan).
  • Die Meldung für den Fall, daß man weniger als 6 Schätze für SS angegeben hat, war fehlerhaft.

    13. 09. 2002

  • "VAMP" verschärft (es werden dreimal soviele E-Punkte als der Körperschaden beträgt abgezogen).
  • Bei der Ausgabe des Kontorbudgets habe ich eine veraltete Funktion benutzt. Das hatte den Effekt, daß die Budgets unter Umständen eine geringere Höhe als angegeben hatten.
  • Die Meldung, daß man einen Schatz wegen feiger Heldenduellverweigerung des Gegners erhält, enthielt einen kleinen Fehler: es wurde nur der erste Bestandteil des Namens des Feiglings ausgegeben.
  • DZ-Befehl für neue Partien abgeschafft; stattdessen gibt es den BD-Befehl.

    14. 09. 2002

  • Kleine Gimmicks bei der Heldenspionage eingebaut.

    22. 09. 2002

  • Bitorks berücksichtigen BD-Befehl beim Nachschub.
  • Bitorks planen jetzt bei ihren Feldzügen korrekt (früher haben sie die Söldnerkosten falsch berechnet, was dazu führen konnte, daß die Heere wegen erschöpften Budgets einfach stehenblieben).

    29. 09. 2002

  • Um seltsame Meldungen am Ende einer Auswertung zu vermeiden, werden Schätze und Helden geplünderter Spieler im Datensatz gelöscht.

    06. 10. 2002

  • Bei der Generierung eines neuen Datensatz versucht Ork, Bitorks nicht neben Echtstämme zu plazieren.

    10. 11. 2002

  • In der Verwaltungsdatei wird unter "Erzmagier.LetzterDuellant" nicht nur der eigene Erzmagierangriff, sondern es werden auch die Erzmagierangriffe der anderen Spieler ausgegeben.
  • In der Verwaltungsdatei wird bei allen Burgen, die man zu Beginn des Zuges selbst kontrolliert hat, angegeben, von welchem Spieler ein etwa angreifendes Heer stammt.
  • In der Verwaltungsdatei (Kiebeldatei) wird angegeben, wie hoch das Kopfgeld ist, das auf andere Spieler als man selbst ausgesetzt ist.
  • In die Kiebeldatei wird der Maximalglaube wie mitgeteilt von den Priestern und das Maximal-MN, Maximal-Gold wie mitgeteilt am Ende der Gollumtabelle (nur, wenn auch die Gollumtabelle alt verwendet wird) hineingeschrieben.
  • Die Ruhmpunkte anderer Spieler werden nur in der Kiebeldatei verewigt, wenn die neue Ruhmtabelle auch verwendet wird.

    12. 11. 2002

  • Die Summe aus Karawanenwachen und Soldaten im Hinterhalt konnte die Gesamtzahl der Soldaten im Stammesheer überschreiten (aufgedeckt von Henrik Dittmann).

    23. 11. 2002

  • HC und HW zusammen konnten dazu führen, daß der HC-Held verschwindet (überschrieben wird).

    25. 11. 2002

  • Ork liest Voreinstellungen von Spielern ein, wenn sie einem bestimmten Format gehorchen (siehe Hilfestellung).

    06. 12. 2002

  • Wenn per *.NEU-Datei eine Voreinstellung für einen Spieler eingelesen wird, wird auch automatisch der Packschalter gesetzt.
  • Ork 3.05 definiert.

    14. 12. 2002

  • Beim Umtaufen wird jetzt auch eine Schaltfläche "Nicht akzeptieren" angeboten. Außerdem wird keine Meldung an alle produziert, wenn alter und neuer Name gleich sind.

    Zum Seitenanfang

    Programmgeschichte 2001

    Programmgeschichte 2003