Programmgeschichte 2001

Letztes Update: 26. 01. 2002

01. 01. 2001

  • Gerade vom Silvesterturnier in Barmstedt zurückgekehrt erfahre ich von Peter Kasel, daß ein Bug in der Interpretation von Benennungskommandos dazu führt, daß Ork abstürzt, wenn ein #CC-Kommando (gilt auch für einige andere) mit einem leeren Parameter (also keiner Email-Adresse) gegeben wird.
  • Der CC-Empfänger (Kommando #CC) wird in den Verwaltungsdaten angezeigt.

    06. 01. 2001

  • Wenn ein Spieler für die Verwaltungsdatei gesichtet worden ist, wird nicht nur die Spielernummer, sondern auch die Burgklasse für den Landstrich ausgegeben.

    07. 01. 2001

  • In der Verwaltungsdatenmaske wurde die Email-Adresse nicht korrekt gespeichert.
  • Die Email-Adresse wird nicht mehr hilfsweise aus der Datei SENDxxxx gelesen, sondern nur auf besondere Anforderung hin.
  • Ein ziemlich schlimmer Bug: Ich habe irgendwann mal eingeführt, daß die Schätze in dem Formular "Helden und Schätze" (aufzurufen aus dem Pflegemenü mit Strg-H oder dem entsprechenden Button) alphabetisch sortiert werden. Leider habe ich vergessen, daß dann die Position in der Aufklappliste nicht mehr als Index verwendet werden kann, um den Schatztyp zu bezeichnen. Der Schatztyp nämlich schert sich einen Deubel um irgendwelche alphabetischen Sortierungen, sondern entstand historisch (die ersten von mir ausgedachten Schätze haben die niedrigsten Typnummern). Das machte sich allerdings nur im Fenster "Helden und Schätze" bemerkbar - darin aber ziemlich widerlich.
  • Version 3.02d definiert.

    21. 01. 2001

  • VW wird jetzt ohne Zufallsfaktor gesteigert.
  • Bei zuwenig Bauern (unter 0) wird eine Meldung im GM-Report ausgegeben.

    26. 01. 2001

  • Einige Links mehr eingefügt.
  • Beim Versteigern der Wunder kann es vorkommen, daß ein Spieler, der für mehrere Wunder bietet und sie erhält, seine Bauernzahl unter Null drückt.

    27. 01. 2001

  • Bitorks können auch HA-Befehle geben.

    28. 01. 2001

  • Die Bitorkfeldzüge berücksichtigen die Mindestburgbesatzung besser.
  • Beim Laden der nächsten Befehlsdatei im Editor kommt es zu einem Fehler, wenn man eine nicht existierende nächste Befehlsdatei lädt (es wird dann nämlich nur der Pfad oben angezeigt und beim Speichern vorgegeben).

    04. 02. 2001

  • Die Meldungen bei den abweichenden Daten für die abweichenden Burgfaktoren und Heeresstärkenattribute überarbeitet und konsistenter gemacht.
  • Wenn sich jemand ruiniert und nach den automatischen Abbuchungen getötet wird, wurden in "Aus aller Welt" falsche Meldungen abgegeben.

    05. 02. 2001

  • Bei zylindrischen Karten wurde die Burgbauverhinderung durch Nachbarburgen nicht korrekt über den linken/rechten Rand der Karte hinüber markiert.

    07. 02. 2001

  • Die am 04. 02. 2001 überarbeitete Meldung für die Burgheeresstärke enthielt prompt einen Schreibfehler.
  • Die Clantabelle kann auch mit Ruhmpunkten statt den normalen Endtabellenpunkten gefüllt werden (ist gleichzeitig neuer Default für neue Partien).

    11. 02. 2001

  • Verwaltungsdatei enthält auch den ZAT.
  • Es werden beim Vorbereiten der Befehlsdatei auch Dateinamen mit Leerzeichen eingelesen.

    13. 02. 2001

  • Gelegentlich wurden die Meldungen verschluckt, die dem Spieler sagen sollten, daß nun leider sein Budget überschritten ist und keine weitere Einheit verkauft werden kann.

    15. 02. 2001

  • Die Wunderregeln können unter "Dokumentation" abgerufen werden.
  • Es wird intern mitgeführt, wie oft welcher Zauberspruch in einer Partie bisher ausgesprochen worden ist.

    16. 02. 2001

  • Korrektur der Karawanenmeldungen.

    17. 02. 2001

  • Alternativ kann man einstellen, daß nur maximal ein Held jeweils beim Angreifen und beim Verteidigen unterstützt, nämlich der stärkste Held. Man kann zwar mehr als einen Helden einteilen, aber dann wirkt sich nur der stärkste Held aus.

    18. 02. 2001

  • Die Kiebeldatei enthielt bei einem sehr bequemen Helden nur die Angabe "bequem".
  • Angabe "LetzterDuellant" in die Kiebeldatei aufgenommen.
  • Version 3.02e definiert.

    19. 02. 2001

  • Die Stammesdaten enthalten einen Ausschnitt aus der Rangtabelle (die nächsten drei Ränge), damit man leichter erkennen kann, was noch fehlt.
  • Neuen HTML-Verweis im Ausdruck: "Produktvorrat".

    20. 02. 2001

  • Assistent für die Angabe des ZATs eingebaut.

    22. 02. 2001

  • Die Kiebeldatei enthält auch die Siegbedingungen.
  • Die Kiebeldatei enthält das wertvollste Monument, das in der Partie gebaut worden ist.
  • Die Rangtabelle in der Kiebeldatei ist jetzt die partiespezifische Rangtabelle, d. h. nach Berücksichtigung der Rangtabellenrelation.

    25. 02. 2001

  • Man kann Spieler direkt verabschieden aus dem Fenster heraus, das die fehlenden Züge anzeigt.
  • In die Kiebeldatei werden Monster und Schätze geschrieben.
  • Der Sklavenmin- und -maxpreis wird in der Kiebeldatei jetzt besser formatiert.
  • Die Meldung über die Moskitos am Anfang gab an, daß man nur 0 Moskitoschwärme hätte.

    28. 02. 2001

  • Das GM-Paßwort wird in die Vorlagendatei nicht mit hinein geschrieben.

    02. 03. 2001

  • In die Kiebeldatei werden neu hineingeschrieben: Ergebnis eines Rateversuchs für die C-Produkte und der zugehörige Tip.
  • Im Optionenbildschirm gibt es die Möglichkeit, Ork dazu zu zwingen, alle Dateinamen groß (oder klein) zu schreiben. Falls Dateien überschrieben werden, die vorher anders geschrieben worden sind, behält Ork für Windows allerdings die alte Schreibweise bei. Genauer gesagt: Windows tut das, weil es ja nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheidet.
  • Wenn man einen Datensatz durch Doppelklick im Explorer lädt (geht natürlich nur, wenn man vorher eine Verknüpfung angelegt hat), konnte das bei einer Auswertung zu einem Laufzeitfehler führen (Bereichsüberschreitung bei der Heeresbewegung).
  • Wenn man einen Datensatz durch Doppelklick im Explorer lädt, wird nach dem Laden im Hauptbildschirm auch wirklich angezeigt, daß ein Datensatz (und welcher) geladen ist.

    05. 03. 2001

  • Bei Clan-Ork-Partien wurde die Siegbedingung "Einziger freier Stamm" auch dann ausgelöst, wenn man ein Einzelspieler war und alle übrigen Echtspieler sich noch in Clans mit mehr als einem Mitglied befanden.
  • Wenn Auswertungsdateien gezippt werden und gleichzeitig ein "#CC"-Kommando gegeben wird, wurde die Auswertung bisher zweimal an den Originalempfänger und einmal an den Kopieempfänger gesandt anstatt nur einmal an jeden von beiden.

    07. 03. 2001

  • Wenn einer ein Handelsabkommen nicht erfüllt hat, wurde der Wirtschaftsindex um 50% gesenkt. Das ist zwar an und für sich fair, aber hat zur Folge, daß die geplanten Verkäufe nicht mehr ohne weiteres möglich sind, da die in der Auswertung angegebenen Budgets nicht mehr stimmen. Da das dazu führt, daß das Spiel zu unkalkulierbar wird, wird die Senkung des Wirtschaftsniveaus von nun an weggelassen. Schade eigentlich...

    11. 03. 2001

  • Das Abspeichern des vorgegebenen Textes in der ORK.INI klappt irgendwie nicht. Daher werden stattdessen die Dateien orkgm1.txt und orkgmlfd.txt angelegt.

    12. 03. 2001

  • Im Lister werden Umbrüche von Zeilen, die mit Blanks beginnen, so vorgenommen, daß die jeweilige Einrückung erhalten bleibt.
  • Variable "Logoanimation" entfernt (sie stammt noch aus den Zeiten von DOS-Ork).
  • In der Kiebeldatei wird auch das Glaubensmysterium ausgegeben.
  • Man kann in der Registerkarte "Ausgabe" im Pflegemenue einstellen, welches Abgabeformat man als GM denn gerne hätte. Dies wirkt sich nur auf Spieler aus, die ihre Züge mit MyOrktool erstellen.
  • Die Zahl der Soldaten eines Unterhäuptlings wird jetzt auch in der Kiebeldatei korrekt angegeben.
  • Ein dummer Fehler verhinderte, daß eine Spruchrolle oder ein Zauberspruch in die Kiebeldatei geschrieben wurde, wenn es nur eine Spruchrolle (nur einen Zauberspruch) gibt.

    22. 03. 2001

  • Im Popup-Menü in der Registerkarte "Karte", das aufpoppt, wenn man die rechte Maustaste bedient, während der Mauszeiger über der Karte schwebt, gibt es den neuen Menüpunkt "Schätze und Monster neu verteilen". Dadurch werden alle Schätze und Monster aus der Karte entfernt und danach nach allen Regeln der Kunst neu verteilt. Das ist besonders nützlich, wenn mal beim Gestalten der Karte plötzlich Schätze in Seen liegen.
  • Beim ZAT-Assistenten kann man festlegen, daß auch eine leere GM-Meldung als Vorgabe abgespeichert werden soll.
  • Version 3.02f definiert.

    25. 03. 2001

  • Wenn man im Kalender beim ZAT-Assistenten den Monat wechselt, der Tag 31 markiert ist und der nächste Monat weniger als 31 Tage hat, kommt es zu einem Fehler.

    04. 04. 2001

  • Wenn NMR-Befehle generiert werden, werden verschiedene Befehle ausgelassen. Beispielsweise stellt der NMR-Befehlsgenerator keine PH-Befehle mehr her. Abgegeben werden nur noch folgende Befehle:

    PT, KL, VK 7 und VK 8, PL, EB Stammesburg, MO, GO, KO, ZB für verfallende Nebenburgen, SM 1 1000, VS ohne Schnaps, IN, XP nur für Salzauftrag, ST, TE/DS, Kontrollfeldzüge, KW, EK, VB, HT, EM.

    07. 04. 2001

  • Man kann im Editor und im Lister die Hintergrundfarbe einstellen.

    11. 04. 2001

  • Versehentlich wurde nach benutzter Ernennungsurkunde der interne Zähler nicht zurückgesetzt, so daß man die Ernennungsurkunde jeden Zug erneut anwenden konnte.

    20. 04. 2001

  • Bei der Bestimmung des Namens der Steuerdatei ist es Wolfgang Kipferl gelungen, das Orkprogramm zu einem zu weit in der Zukunft liegenden Namen zu überreden mit der Folge, daß bei der Ausgabe der Auswertungen alles, was in der Steuerdatei steht, ignoriert wird. Ich habe etwas zusätzlichen Code an dieser Stelle eingefügt, und hoffe, daß Wolfgang nicht doch noch einen Weg findet, auch diese Sicherung zu umgehen.

    22. 04. 2001

  • Im Bildschirm zum Editieren der Spielerdaten kann die nicht dokumentierte und zur Verwendung von Unkundigen überhaupt nicht empfohlene Funktion "Spielerschalter setzen/löschen" mit Strg-Alt-S aufgerufen werden. Es hat einen guten Grund, daß diese Funktion weder dokumentiert ist noch anders als durch diese Tastenkombination erreichbar ist. Ihr seid gewarnt!
  • NMR-Befehle geben auch kein AR mehr.
  • Generierung computererzeugter Kontrollfeldzüge klappt etwas besser. Wenn das Ziel vorher ein Landstrich war, der von keinem Spieler kontrolliert wurde, war Ork so dumm, etwas später das Ganze nicht mehr für einen Kontrollfeldzug zu halten und machte daraus sinnlose Raubzüge (zum Beispiel).
  • Bei NMR-Befehlen wird die letzte Tempelspende nicht erhöht.
  • Die Eigenschaft "Lässig" hat versehentlich verursacht, daß der Held in jeder Runde seinen maximalen Verteidigungswert bekommt.

    28. 04. 2001

  • Einen KW-Befehl gibt ein Bitork immer.

    29. 04. 2001

  • Beim Anlegen einer neuen Partie gibt es bezogen auf die Wahl der Stammeslandstriche die zusätzliche Option "zufällig, aber für alle gleich". Außerdem funktioniert das Zuweisen eines bestimmten Landstrichtyps für alle Echtspielerstämme jetzt auch wirklich.
  • Es werden auch die Daten über den RP3-Auftrag in die Kiebeldatei geschrieben.

    08. 05. 2001

  • Auch beim Vorstellen des WZ-Befehls wird ein Tip gegeben. Dieser Tip wird jetzt auch in der Kiebeldatei gespeichert.

    17. 05. 2001

  • In die Kiebeldatei werden die BB-Daten geschrieben.

    19. 05. 2001

  • Falls eine Schablonendatei (*.OSB) ORKSPEZ.OSB heißt, wird sie automatisch geladen, sobald sich das Fenster öffnet, mit dem man eine neue Partie anlegen kann. Damit werden die Werte überschrieben, die in ORK.MSK gespeichert sind.
  • Nach (erfolgreichem) Anlegen einer neuen Partie werden die gemachten Einstellungen in der Schablonendatei LASTUSED.OSB gespeichert.

    22. 05. 2001

  • Es stehen zwei neue Einstellungen für das "#DRUMF"-Kommando zur Verfügung: "KURZDUELL" und "LANGDUELL". Ist "KURZDUELL" eingeschaltet, werden Heldenkämpfe gegen andere Helden und Monster nur in einer stark abgekürzten Form (ohne Rundendarstellung) wiedergegeben.

    23. 05. 2001

  • NMR-Spieler machen einfache RP-Befehle. Auch wenn sie RP3 schon entdeckt haben, tun sie das, ohne die RP3-Möglichkeit zu nutzen. Dabei befolgen sie folgende Strategie:

    a) Baue zunächst Förstereien, bis der Gesamt-DE 30 e erreicht hat.

    b) Baue dann Steinbrüche, bis der Gesamt-DE 50 e erreicht hat.

    c) Baue Erzminen, Salinen, Schnaps und Schwefel (je nachdem, was weniger da ist), bis alle einen Gesamt-DE von 40 e erreicht haben.

    d) Baue Schnaps oder Schwefel nur dort an, wo nicht schon das jeweils andere angebaut ist.

    e) Baue Salinen und Förstereien nur an, wo nicht schon das jeweils andere angebaut ist.

    f) Baue keine Erzmine, wo es Schwefelgruben gibt.

    g) Baue zuerst im Stammeslandstrich, dann in Nebenburglandstrichen. Baue nicht in "nur" kontrollierten Landstrichen.

    h) Baue zuerst in Landstrichen, die nahebei liegen.

    i) Verbaue maximal 20% der Bauernbevölkerung (sind zu Beginn auch Sklaven vorhanden, kommen die noch hinzu) und gebe einen entsprechenden BX-Befehl.

  • NMR-Befehle: NMR-Spieler geben ZB-Befehle für Nebenburgen, die einzustürzen drohen. Sie ziehen 5 Soldaten mehr als die Mindestburgbesatzung ein, wenn es eine solche überhaupt gibt.
  • Das Fenster für den ZAT-Assistenten enthält einen neuen Button, mit dem man den vorgegebenen Text im GM-Feld löschen kann.
  • Im Editor kann man jetzt die Tabulator-Taste benutzen (vorher ging nur Strg-Tab).
  • Die Pickliste kann jetzt auch durch Drücken der Escape-Taste geschlossen werden.

    24. 05. 2001

  • Im Regelheft bei der Erläuterung des EE-Befehls die versprochene Liste der Abkürzungen auch tatsächlich eingefügt.
  • Im Regelheft, Abschnitt "Wir erstellen uns einen Startzug", einiges zu Helden gesagt.
  • Im Regelheft auf MyOrktool hingewiesen.

    26. 05. 2001

  • Version 3.02g definiert.

    01. 06. 2001

  • Universales Tabellenformat definiert, das HTML-Tabellen statt der alten, guten Zeichenformat-Tabellen herstellt, wenn das geboten und erwünscht ist.

    04. 06. 2001

  • Wenn man als Schwarzer Marschall den Reichsfeind bereits unter seinen eigenen Unterhäuptlingen zählt, wird dieser nicht neu unterworfen und eine bessere Meldung ausgegeben.

    06. 06. 2001

  • Die Landstrichtabellen kosmetisch aufgebessert.
  • Fehler beim Ausgeben der BB-Daten in die Kiebeldatei berichtigt.
  • Der Hochkönig hat den gleichen Heeresbonus wie der Rang darunter. Das ist für das Spiel nicht so wichtig, aber für eine abschließende Erichtabelle.
  • Punktkommando ".HG" eingeführt.
  • Kommandos "#BGCOLOR" und "#TABBGCOLOR" eingeführt.
  • Öffentliche Wundertabelle kann Teil des öffentlichen HTML-Ausdrucks sein.

    08. 06. 2001

  • Die automatischen Abbuchungen und die Bauunterhaltung wird in Tabellenform ausgegeben.
  • Statt "automatische Abbuchungen" wird jetzt durchgängig der Begriff "Stammesversorgung" verwendet.

    09. 06. 2001

  • Zusätzlicher Link "Spionage usw." für den Ausdruck.
  • Die Definition dessen, was die "font-family" ist, die Festbreitenschrift in Tabellen macht, kann in der Datei ORK.STP festgelegt werden. Dabei muß man sich an die Syntaxregeln für HTML-Stylesheets halten.
  • Das Verheiratetsein hat günstige Auswirkungen auf Karawanenerträge.
  • Wenn im Pflegefenster eine Größenänderung stattfindet, wird sichergestellt, daß in der Registerkarte "Karte" das untere Panel mit den Terraineinstellungen sichtbar bleibt.
  • Kommando "#TABFONT" eingeführt.
  • Es wird auch der Versionszähler, der Burgverteidigungsfaktor, der Basisverteidigungsfaktor, die Katapulttrefferchance und die Katapultwirkung in die Kiebeldatei geschrieben.
  • Die Registerkarte "Verwaltung" im Pflegemenü enthält auch Angaben über die Hintergrundfarben und die Tabellenschrift.
  • Wenn die Bitorks versuchten, Handelsabkommen anzunehmen, haben sie die Spielernummer statt der Feldnummer angegeben.
  • Man bekommt maximal von einem Bitork ein BN-Angebot.

    10. 06. 2001

  • Spalte zuviel in der Ruhmeshalle beseitigt.
  • Bei der Militär-Landstrichtabelle wird das unsichtbare Leerzeichen nach der Angabe der Ausrüstungswerte kursiv geschrieben, damit die Zahlen in den Spalten noch besser übereinander stehen.
  • Die Bauunterhaltungstabelle wird nur ausgegeben, wenn man etwas zu unterhalten hat.
  • Weitere Optimierung bei der Erstellung des HTML-Ausdrucks, wenn es um die Entdeckung überflüssiger Zeilenumbrüche bzw. Absatztags geht.
  • Bei der Druckroutine einen Fehler entfernt, der dafür sorgte, daß die letzte Seite nicht ausgedruckt wird.

    12. 06. 2001

  • Wenn jemand den Kurztabschalter verwendet, werden die Feldbesonderheiten in der Spalte für die Brandpfeile ausgegeben.

    16. 06. 2001

  • Die Erlebnisse von Louie Carthorse (ein Held von Kay-Viktor Stegemann) verarbeitet.
  • Verarbeitungsreihenfolge hinsichtlich VS und AR umgestellt.
  • Rekrutierungen und Ausrüstungen werden in Tabellenform angegeben.

    17. 06. 2001

  • Die Tabellen für die Reports von Burgbauten, Schlachten und Karawanen etwas großzügiger gestaltet.
  • Kommandos #TABPROP und #TABFEST eingefügt. Die Schriftgröße von Tabellen kann vom Spieler relativ zu der von mir vorgegebenen Schriftgröße beeinflußt werden.

    20. 06. 2001

  • Ein Bug in der Funktion HatKoenigsrang sorgte dafür, daß der erforderliche Rangabstand nicht immer eingehalten wurde und daher Stammesführer verfrüht von Ork für Sieger gehalten wurden.

    23. 06. 2001

  • Beim Fenster für die Meldung des GM an alle wird jetzt auch die aktuelle Zeile und Spalte ausgegeben.

    27. 06. 2001

  • Wenn eine Auswertung durchgeführt wird, wird die Meldung "Datensatz ... gespeichert" defaultmäßig nicht mehr ausgegeben. Man kann allerdings in den Optionen einstellen, daß diese Meldung weiterhin ausgegeben wird.

    30. 06. 2001

  • Wenn eine Burg im Burgreport sichtbar wird (Neubau oder Erweiterung), wird in der Kiebeldatei ein Flag ausgegeben ("BurgGeradeGebaut").

    01. 07. 2001

  • Die ZV-Meldung über abgelederte Schweine wurde verkürzt.
  • Beim Save-Dialog werden in einer Combobox die bisherigen Pfade angezeigt.
  • Dateien, die keine ordentlichen CR/LF-Endungen haben, werden dennoch von der Befehlstestroutine und von der Steuerdateivorbereitungsroutine erkannt und automatisch intern in das Microsoft-Format (CR/LF) konvertiert.
  • Wenn Sambalia verbrannt ist, wird in die Kiebeldatei "Sambalia=verbrannt" beim entsprechenden Feld hineingeschrieben.

    02. 07. 2001

  • Dauerelementarwirkung, DoubleHitZuschlag und Blaehwirkung sowie Schrumpfschalter in die Kiebeldatei aufgenommen.

    07. 07. 2001

  • Sobald man einen öffentlichen Ausdruck in Auftrag gegeben hat, wird der Ok-Button in dem entsprechenden Fenster disabled, damit man nicht versehentlich zweimal draufdrückt und beim zweiten Mal eine irritierende Fehlermeldung erhält.

    12. 07. 2001

  • Beim Eintragen, Laden und Abspeichern von Namen für Spieler und Felder wird die Routine Disunderscore aufgerufen. Dadurch werden Unterstriche aus Namen entfernt. Da MyOrktool aus irgendwelchen Gründen unmotivierte Unterstriche einfügt, ist diese Ergänzung nötig geworden.
  • Der erste ausgegebene Tip beim Erhalten des C-Produkträtsels war zwar in der Auswertung richtig, aber in der Kiebeldatei falsch.
  • Beim ZV-Befehl hatte ich Schnaps und Schweine als Übergabeparameter für die allgemeine Versorgungsprozedur verwechselt. Das gab dann überraschende Ergebnisse bei der Ausführung des ZV-Befehls.

    13. 07. 2001

  • Eine Nachricht eines Spielers kann keine Zeile enthalten, die der Trennzeile gleich ist (normalerweise "---"), die Ork verwendet, um eine Nachricht von einer anderen zu trennen.
  • Die erste Nachricht an alle bzw. persönliche Nachricht enthält keine Trennzeile. Auf der anderen Seite werden jetzt auch bei den persönlichen Nachrichten Trennzeilen eingefügt.

    15. 07. 2001

  • Version 3.03 definiert.

    19. 07. 2001

  • Die Wirkung des Wunders des Goldes war etwas schief programmiert. Statt den Preis für eine Einheit um 10% zu erhöhen und dann mit der Menge zu multiplizieren, wurde erst mit der Menge multipliziert und dann um 10% erhöht. Das klingt wie ähnlich, aber da nach der 10%-Erhöhung gerundet werden muß, macht es doch einen Unterschied.

    20. 07. 2001

  • Die Druckschalterkontrolle findet nicht mehr automatisch statt, wenn der Ausgabebildschirm verlassen wird, sondern dann, wenn die Verarbeitung des nächsten Zuges beginnt.

    22. 07. 2001

  • Schatzsortieralgorithmus an MyOrktool angepaßt.
  • 2 neue Carthorse-Abenteuer eingebaut.
  • Es werden Daten über die Burgunterbesetzung in die Kiebeldatei ausgegeben.

    29. 07. 2001

  • #DRUMF htmlat eingeführt. Damit kann man auch in HTML-Auswertungen "old style"-Tabellen erzeugen.

    30. 07. 2001

  • Wenn das Stammesterrain von Sumpf auf etwas anderes wechselt, verschwinden die Moskitos.

    31. 07. 2001

  • Die Moskitos verteidigen jetzt wirklich nur die Stammesburg.

    05. 08. 2001

  • Bei der Heeresklassenerklärung war die Tabelle leider Murks.
  • Ein verstorbener Spieler gibt, falls geplündert, jetzt auch die Wunder ab anstatt sie unter Umständen an einen durch Revolution geborenen technischen Nachfolger zu vererben.
  • Die BB-Kosten werden auch in die Kiebeldatei geschrieben, wenn die geforderte Ware Gold ist ("0" in der internen Darstellung).
  • Wenn man eine geänderte Fehlermeldung in den Dialog eingibt, der einem die beabsichtigte Fehlermeldung präsentiert, wird sie jetzt auch wirklich übernommen.

    12. 08. 2001

  • Der Zauberspruch "Wir sind das Volk" funktioniert jetzt nur, wenn bereits zu Beginn des Zuges weniger Stämme als zu Beginn vorhanden waren. Damit soll vermieden werden, daß ein Echtspieler geplündert und dessen "Slot" danach für einen Bitork benutzt wird, mit der Konsequenz, daß die Auswertung ungenießbar wird.
  • Unzulässige Schatztypen und Monstertypen werden am Ende der Auswertung in den zulässigen Bereich gezwungen.

    19. 08. 2001

  • Beim Laden von Vorgabewerten, deren Bezeichnungen in den Masken aus mehr als einem Wort bestehen, klappte das Übernehmen aus den Schablonendateien nicht mit der Folge, daß die Vorgabewerte nicht überschrieben wurden.
  • Die Fehlermeldungen während der Verarbeitung werden in die Datei ERROR.LOG geschrieben, die am Ende der Verarbeitung angezeigt wird, wenn mindestens ein Fehler passiert ist.

    26. 08. 2001

  • Das Stringgrid in der Spielerverwaltung paßt seine Größe automatisch an, wenn das Fenster, in dem es sich befindet, vergrößert oder verkleinert wird.

    09. 09. 2001

  • Sumpflandstriche erhalten die Eigenschaft, daß Schnaps und Schwefel nicht negativ beeinflußt werden können (der Produktabhängigkeitsfaktor ist immer mindestens 1).
  • Abbruchsieg (Partieende bei einem bestimmten Zug), Umzugsverbot, Tötungsverbot eingebaut.
  • Wenn der Druckbestandteil "Echtname" angegeben wird, wird auch tatsächlich der Echtname (wenn angegeben) ausgegeben und nicht der Versandname (d. h. Emailadresse, hilfsweise Stammesname).
  • Bessere Meldung bei einem Drachenbesuch.
  • Doppelte Leerzeilen werden auch weitgehend bei Textausdrucken entfernt.
  • Versteckte Wirkung beim Wunder der Solidarität.
  • Beim mehrspaltigen Ausdruck werden jetzt die Punktkommandos auch beim Spaltenübergang berücksichtigt.

    10. 09. 2001

  • Die Monster, die man beim Bewegen entdeckt, werden nicht mehr fett gedruckt.

    11. 09. 2001

  • Heldendungeon eingebaut.

    12. 09. 2001

  • Bei der Abfrage der Zahl der Soldaten, die man benötigt, um überhaupt zum Schlüsselmeister eines Monumentes vorgelassen zu werden, wurde selbst dann die Meldung ausgegeben, daß die Orks nicht reichen würden, wenn man exakt die erforderliche Anzahl mitgebracht hatte. Leider habe ich eine Kleiner-Gleich-Abfrage statt einer Echt-Kleiner-Abfrage an der falschen Stelle eingebaut. Tut mir leid, Karsten!

    15. 09. 2001

  • Sichtung für die Kiebeldatei, wenn man eine Karawane von einem Bitork erhält und wenn man erfolgreich irgendwas an einen Bitork exportiert.

    16. 09. 2001

  • Beim Wunder der Solidarität habe ich in der Formel, die die Wirkung dieses Wunders berechnet, einen Fehler eingebaut.

    17. 09. 2001

  • Wenn der ZAT-Assistent manuell aufgerufen wird, klappt das jetzt auch dann, wenn er vorher bereits aufgerufen wurde und das Fenster mit "Ok" verlassen wurde.

    21. 09. 2001

  • Wenn man eine Partie anlegte, in der die Landstriche der Spieler von gleicher Terrainart waren, wurden mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit einige Schlangengruben in anderen Landstrichen als Wald möglich.

    22. 09. 2001

  • Schwiegerbonus bei Karawanen gesenkt.
  • Vergeltungsstein wird in der Kiebeldatei gespeichert.
  • Bitorks, die sich dadurch verraten, daß sie Helden in der Ruhmeshalle haben, sind jetzt auch in der Kiebeldatei entsprechend gekennzeichnet.
  • Das Schädelamulett gab sinnlos Meldungen von sich auch dann, wenn der Stamm schon geplündert war.

    25. 09. 2001

  • Der Ertrag beim Tempelplündern ist etwas höher.

    28. 09. 2001

  • Queste Mandibkrieg implementiert.

    29. 09. 2001

  • Beim Partiestart wird bei den Abweichungsdaten ausgegeben, ob Bitorks beim GB-Gebot mitmachen oder nicht.
  • Ausgeschlossen, daß eine seltsame Verhungermeldung entsteht, wenn genau ein Bauer nicht mit Lebensmitteln versorgt werden kann.

    30. 09. 2001

  • Beim Einlesen der Datei ORKSPEZ.STP konnte es vorkommen, daß der letzte Eintrag nicht beachtet wurde.
  • Wenn man in der Karte die Daten eines Landstrichs bearbeitete, wurden die Werte für Goldminen und Schlangengruben aus dem Datengitter nicht übernommen.
  • Version 3.03a definiert.

    04. 10. 2001

  • Kleinere Korrekturen bei den Sichtungen für die Kiebeldatei.

    14. 10. 2001

  • Der Heldenquestsubbefehl kann nur genau G oder A lauten.
  • Bei der Verteilung der Schätze (und Monster) in der Karte besteht abhängig von der Zugnummer eine gewisse Tendenz zu harmloseren Monstern. Dies kann in der Setupdatei in geeigneter Weise konfiguriert werden (siehe den Kommentar in ORK.STP).
  • Es wird AngrES=+ in der Kiebeldatei für einen Landstrich ausgegeben, wenn die Burg darin von einem Heer angegriffen wurde, das zum Zeitpunkt des Feldzugs von einem Echtspieler kontrolliert wurde.
  • Es wird VertES=+ in der Kiebeldatei für einen Landstrich ausgegeben, wenn die Burg darin zum Zeitpunkt eines Angriffs von außen unter Kontrolle eines Echtspielers stand.
  • Der Programmcode, der steuert, ob ein NMR-Spieler eine Karawane verschickt, wurde von mir verbessert.

    28. 10. 2001

  • Kiebelversionszähler auf 4 gesetzt.

    03. 11. 2001

  • Bug aus dem Heldengeistzufallsereignis entfernt.

    04. 11. 2001

  • Die Zahl der Abfallkandidaten wird auch in die Kiebeldatei geschrieben (Abfall=x).
  • Überarbeitetes Format für den Dungeonbericht.
  • Erleuchtung etwas entschärft.

    07. 11. 2001

  • Bei der Routine, die ermittelte, wieviele Priester bzw. Magier nach einer Hungersnot übrig bleiben, war ein Klammersetzungsfehler vorhanden, der dazu führen konnte, daß es eine negative Zahl von Priestern (und einen negativen Glauben) bzw. eine negative Zahl von Magiern gab.
  • Die Routine, die bei Hungersnöten usw. die Soldaten abzog, hat die Zahl der verbleibenden Soldaten mit der Zahl der abzuziehenden Soldaten verwechselt.
  • Bessere Erläuterung, wenn man eine unpassende Angabe bei dem Schatzautomat im Dungeon macht.

    11. 11. 2001

  • 4 weitere Carthorse-Abenteuer von Kay-Viktor Stegemann eingebaut.

    24. 11. 2001

  • Festungsbonus variabel gemacht (beim Neuanlegen einer Partie).
  • Die Stärke des Zombiemeisters halbiert. Die Stärke wird allerdings nach wie vor verdoppelt, wenn bei einer Belagerung verteidigt wird.

    25. 11. 2001

  • Vergessen, eine Fehlermeldung in ORKEXPL.DAT abzuspeichern, wenn ein Held auf Queste war und gleichzeitig spionieren will.

    29. 11. 2001

  • Questdaten für die Kiebeldatei bereit gestellt.

    01. 12. 2001

  • Questdaten für die Kiebeldatei massiv überarbeitet.

    02. 12. 2001

  • Die Kiebeldaten für Schätze und Monster enthalten jetzt Umlaute (ANSI, also Windows-Standard).

    05. 12. 2001

  • WZ akzeptiert jetzt auch statt des Zahlencodes die Anfangsbuchstaben der Substanzen (oder eine Mischung daraus). Beispielsweise ist WZ ABCD das gleiche wie WZ 1234.
  • Geheimbefehl ML (Monsterlevel) installiert.

    07. 12. 2001

  • Version 3.03b definiert.

    09. 12. 2001

  • Wenn man sechs oder mehr Schätze angibt, von denen allerdings eine Menge Schätze nicht existieren, konnte man trotzdem einen neuen Schatz schmelzen.

    13. 12. 2001

  • Questgoldbelohnungen etwas abgemildert.
  • HL-Befehl entschärft.
  • Bei NMR-Befehlen wird kein VB gegeben, wenn schon ein AB gegeben wurde.

    15. 12. 2001

  • WU-Befehl wird in der Geheimbefehlsliste angegeben.

    16. 12. 2001

  • GM-Meldung "Vergeltungsstein" entfernt.
  • Beim #CC-Kommando (und bei #KOPIE) können durch Komma getrennt jetzt tatsächlich mehrere Empfänger angegeben werden. Bis dahin wurden Kommata übereifrig in Spaces umgewandelt (durch die Standardkonvertierroutine), was dann am Ende das Mailmodul nicht mehr verstand.
  • Bug beim Schatzautomaten, der dazu führt, daß Helden noch mit einem Schatz herumlaufen, den es gar nicht mehr gibt.

    19. 12. 2001

  • Einen Schreibfehler bei einer Spionagemeldung korrigiert.
  • Bei einem Kampf im Dungeon gegen ein vorgefertigtes Monster (z. B. einem Gladiator) konnte ein Held überleben, wenn er zwar auf 0 Punkte reduziert wurde, aber sein Gegner auch.
  • Die Meldung bei Zen ist nicht korrekt: Es wird die K-Punktzahl des Gegners ausgegeben.

    20. 12. 2001

  • In der Statuszeile im Pflegemenue wird jetzt auch der ZAT angegeben.
  • Je mehr Felder in einem Zug im Dungeon erkundet werden, desto schwächer werden die Belohnungen.

    22. 12. 2001

  • Schnellbenennung von Landstrichen für Szenarios usw. im Kartenfenster (Strg-Alt-B).

    23. 12. 2001

  • Die Zombiemeisterstärke wird in die Kiebeldatei ausgegeben.

    24. 12. 2001

  • In den Allgemeinen Daten können auch nachträglich die Attributgewichte für die Heere angezeigt und verändert werden.
  • Schalter für unumbenennbare Stammesführer eingebaut.
  • Version 3.03c definiert.

    Zum Seitenanfang

    Programmgeschichte 2000

    Programmgeschichte 2002