Regeln für Clanork

Regelübersicht

a) Die Spieler werden in Clans aufgeteilt, die z. B. jeweils vier Spieler umfassen. Die Einteilung der Clans erfolgt durch den Spielleiter; die Spieler können Wünsche äußern. Die Clanmitglieder erhalten voneinander die Adressen und (soweit bekannt) die Telefonnummern automatisch.

b) Die Clans werden aufgelöst, sobald ein Clan drei Viertel der Landstriche kontrolliert oder der Clan wenigstens drei Viertel der Echtspielerstämme stellt. Bei der Berechnung des Anteils der Landstriche zählen nur Landstriche, die nicht Seelandstriche oder Stammeslandstriche sind. Für den Clan zählen nur von freien Spielern kontrollierte Landstriche.

Alle Spieler, die nicht diesem Clan angehören, scheiden aus. Ihre Stämme werden von Bitorks übernommen.

c) Solange die Clans bestehen, gelten folgende Sonderregeln:

(1) Heere des gleichen Clans können sich nicht belagern oder berauben. Auch Nebenburgen von Clanangehörigen können nicht belagert werden. Ausnahme: Wenn null Verteidiger in der Stammesburg oder in Nebenburgen zurückgeblieben sind, können Belagerungen durchgeführt werden.

(2) Die Siegbedingungen sind für Spieler, deren Clan außer ihnen noch mindestens ein weiteres Mitglied hat, außer Kraft. Ein Spieler kann also nicht gewinnen, solange es seinen Clan noch gibt, aber wohl, wenn er zum Einzelkämpfer geworden ist, weil zum Beispiel die anderen Clans da ein wenig nachgeholfen haben.

(3) Orkhorte überfallen Heere von Clanbrüdern nicht, helfen aber auch nicht beim Nachschub.

Weitere Einschränkungen gibt es nicht; insbesondere sind aggressive Zaubersprüche oder Drachenaktionen immer wieder gern gesehen.

Zum Seitenanfang
Regelübersicht