In Blob We Trust!

Blobs ist ein einfaches Spiel per Email (pbem), in dem gefräßige Amöben um die Vorherrschaft kämpfen. Nähere Informationen unter:

http://khurrad.de/xblob.htm


Blobs 1, Runde 8 von 20 [Testpartie]

ZAT: Montag, der 16. April 2001, 18.00 Uhr

* Babies fressen.

Fraggels: Aus 3 Babies werden Kinder (jetzt: 12). Hobbelnde Bobbel: Aus 3 Babies werden Kinder (jetzt: 12).

* Kinder fressen.

Terrestrische Tetrapoden: 11 Kinder wollen sich bei den Fraggels sättigen. Allerdings kommt nur 1 an die leckeren Babies heran. Nach dem Mahl gibt es insgesamt 3 Teenies bei den Terrestrischen Tetrapoden. Bei den Fraggels leben nur noch 2 Babies.

Klopse: 7 Kinder wollen sich bei den Fraggels gütlich tun. Allerdings kommt nur 1 an die leckeren Babies heran. Nach dem Mahl gibt es insgesamt 2 Teenies bei den Klopsen. Bei den Fraggels lebt nur noch 1 Baby.

Schnöllfe: 5 Kinder wollen Blobs von den Hobbelnden Bobbeln verschlingen. Allerdings kommen nur 3 an die leckeren Babies heran. Nach dem Mahl gibt es insgesamt 5 Teenies bei den Schnöllfen. "Schlicker, schlicker...", lassen sich die Schnöllfe hinterher vernehmen. Bei den Hobbelnden Bobbeln leben keine Babies mehr.

* Greise fressen.

Schleimmonster: 5 Greise wollen bei den Fraggels fressen. Allerdings kommen nur 2 an die leckeren Erwachsenen heran. Aus 2 Greise wurden 4 Babies. Bei den Fraggels leben nur noch 2 Erwachsene.

Tubbies: 3 Greise wollen Blobs von den Fraggels verschlingen. Allerdings kommt nur 1 an die leckeren Erwachsenen heran. Aus 1 Greis wurden 2 Babies. Bei den Fraggels lebt nur noch 1 Erwachsener.

Zaps: 5 Greise wollen bei den Herpesviren speisen. Allerdings kommen nur 2 an die leckeren Erwachsenen heran. Aus 2 Greise wurden 4 Babies. Bei den Herpesviren leben nur noch 2 Erwachsene.

Pangaeaten: 3 Greise wollen sich bei den Herpesviren satt fressen. Allerdings kommt nur 1 an die leckeren Erwachsenen heran. Aus 1 Greis wurden 2 Babies. "Bah! Junges Gemüse.", merken die Pangaeaten an. Bei den Herpesviren lebt nur noch 1 Erwachsener.

* Teenies fressen.

Atis: 1 Teenie will sich bei den Herpesviren sättigen. 19 Kinder des Clans beben vor Entsetzen. Nach dem Mahl gibt es insgesamt 1 Erwachsener bei den Atis. Bei den Herpesviren leben nur noch 18 Kinder.

* Erwachsene fressen.

Herpesviren: 1 Erwachsener will bei den Fraggels speisen. 2 Teenies in diesem Clan kreischen vor Angst. Nach dem Mahl gibt es insgesamt 6 Greise bei den Herpesviren. Bei den Fraggels lebt nur noch 1 Teenie.

Amöbelpacker: 1 Erwachsener will Blobs von den Terrestrischen Tetrapoden verschlingen. Bei ihnen wimmern 3 Teenies vor Furcht. Nach dem Mahl gibt es insgesamt 4 Greise bei den Amöbelpackern. Bei den Terrestrischen Tetrapoden leben nur noch 2 Teenies.

Stand der Blobs nach 8 Runden:

 Pl.  Nr Clan                           Bef Bab Kin Tee Erw Gre Ges Dazu Rnd
  1.   4 Terrestrische Tetrapoden       K2    0  20   2   0   5  27   -1   -
  2.   3 Herpesviren                    E2    0  18   0   0   6  24   -4   1
  3.   7 Pangaeaten                     G3    2  16   0   1   5  24    1   -
  4.   1 Schleimmonster                 G2    4   7   1   1   8  21    2   -
  5.   5 Zaps                           G3    4   7   1   0   7  19    2   -
  6.   2 Fraggels                       B     1  12   1   1   4  19   -6   -
  7.  12 Schnöllfe                      K8    0   6   5   0   5  16    -   1
  8.  10 Klopse                         K2    0  12   2   1   1  16    -   1
  9.   8 Hobbelnde Bobbel               B     0  12   0   0   4  16   -3   -
 10.   6 Amöbelpacker                   E4    0   6   1   1   4  12    -   1
 11.  11 Tubbies                        G2    2   4   1   0   4  11    1   -
 12.   9 Atis                           T3    0   5   0   1   3   9    -   -

Es gibt keinen eindeutigen Rundensieger. Insgesamt 214 Blobs; durchschnittlich 17.83 Blobs pro Clan.

Die Generationen fressen in der nächsten Runde in der folgenden Reihenfolge: Babies, Kinder, Greise, Teenies, Erwachsene

Botschaften:

--- Vom Spielleiter: ---
Wie letztes Mal angekündigt, gilt ab sofort die Regel, daß auch bei den
Babies nur die aufgerundete Hälfte an den Trog darf, um (in diesem Fall)
leckeren Staub zu fressen.

Achtet auf den ZAT! Er ist diesmal nicht am Samstag, sondern am
Montag, und dann auch noch um 18 Uhr. Das liegt an den Osterfeiertagen und
daran, daß ich über Ostern nicht da bin.

Schöne Feiertage!

---
Na das ist ja ne tolle Regelaenderung. Da freuen sich die Bobbel und die
Fraggels aber. Obwohl - wenn zuviele Kinder zu gierig sind, gibts bald
gar nix mehr zu naschen...

---
Mampf..!

---
Stau auf der Amöbenbahn?

---
Mehr Kindergartenplätze!

---
Jetzt aber ... wirklich ...

--- Von den Schnöllfen: ---
Hier muß mal Ordnung ins Geschehen. Also, alle auf den diesmaligen Rundensieger!